Startseite |  Abteilungs-News |  News-Archiv |  MTV-Magazin |  Video-Portal |  Presseschau |  Fördermitgliedschaft im MTV |  MTV Campus | 
Fiteness Studio
Studio
Fitnessstudio Motiv des MTV Stuttgart

Suche
Suchen


Shop
MTV-Shop
MTV Shop

Top Sports
Top Sports
MTV Stuttgart 1843 e.V. - Bundesliga

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Bundesliga

Gefällt mir
Facebook
Der MTV auf Facebook

Gefällt mir
Instagram
Der MTV auf Instagram



Der MTV und Klimaschutz

Der MTV und Charta

Abteilungs-News

Handball

  ENDLICH ERTSER ERFOLG
1px
 » M1 gewinnen in Welzheim mit 30:20
 
MTV Stuttgart 1843 e.V. -
Play
Stuttgarter Kesseljungs atmen wieder Siegerluft

Es ist eines der ältesten und doch effektivsten Hausmittel, der man sich bereits seit Generationen bedient, um kleine Schwächephasen zu beenden: einmal an die frische Luft gehen.

Auf eine solche Heilung hofften auch die Herrschaften der Männer 1 des MTV Stuttgart, als sie sich nach drei Niederlagen und einem Unentschieden in ihre Euro 5 Diesel setzten, um sich auf den langen Weg in den Luftkurort Welzheim zu machen. Und Mutti hatte wieder Recht, denn als die Jungs des Stuttgarter Westens am selben Abend wieder aus dem Remstal ihren Heimathafen einkehrten, roch die Luft nicht mehr nach Feinstaub sondern nach Maracuja Mint. Mit einem spektakulären 20:30 konnte man gegen die Herren 1 des TSF Welzheim den ersten Sieg der Saison einfahren.

Vor dem Anpfiff war dies jedoch keinesfalls in den Sternen des lichtverschmutzten Stuttgarter Nachthimmels abzulesen. An der Heimathalle der Welzheimer, deren Stadtgeschichte ja bekanntlich auf die römischen Kastelle zurückgeht, hatten sich so einige andere Mannschaften bereits die Zähne ausgebissen und die Turn- und Sportfreunde Welzheim hatten beide bisherigen Heimspiele der Saison für sich behaupten können.

Die ersten Spielminuten ließen schon vermuten, dass den Jungs in den rot-weißen Trikots ein ähnliches Schicksal blühen sollte, als sie vor gut besetzter Welzheimer Halle mit einem 2:0 Rückstand in das Spiel starteten. Trotz zahlreicher Torchancen, gelang es nicht, den Ball an den stark aufspielenden Welzheimer Torhütern vorbeizubringen. Doch eine außerordentlich effektiv agierende 3-2-1 Abwehr auf der eigenen Spielfeldhälfte, angeführt von einem überragend aufspielenden Vordermann Piotr Sielecki, sorgte auch bei den Welzheimern für wenig Torerfolge. Mit einem Spielstand von 3:3 nach 15 Minuten deutete sich ein sehr torarmes Spiel an. Im weiteren Spielverlauf wurden jedoch die Geschütze der Stuttgarter nach und nach geölt und die Festung der Welzheimer begann zu bröckeln. Nach einem kühnen Kempa-Pass auf den erfolgreich abschließenden Malte Schmies wenige Millisekunden vor dem Halbzeitpfiff zeigte der Zähler der Welzheimer Hallenuhr einen Halbzeitstand von 8:13 zugunsten der Gäste an.
Ein zufriedenstellender Zwischenstand für die Männer um den kurzfristig eingesprungenen Erfolgscoach Johannes Schopper, welcher den krankheitsbedingt zuhausegebliebenen Headcoach Dröse vertrat. „Ruhe bewaren, weitermachen!“ hieß es in der Halbzeitsansprache, als man sich in der Stuttgarter Kabine auf den zweiten Ansturm auf die Welzheimer Kastelle vorbereitete.

Die verbreitete Ruhe und Sicherheit bekam den Gästen gut, denn unbeirrt wurde die Führung in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit um weitere drei Tore auf ein 8:16 erhöht. Mit einem Spielstand von 10:20 in der 45. Minute war schließlich ein Abstand erreicht, den die Welzheimer nicht mehr zu reduzieren vermochten. Bei dem Endstand von 20:30 ertönte dann der Schlusspfiff.

„Bei solchen Spielen fahre ich doch gerne auf die andere Seite des Spielbezirks“ zwinkert Torhüter und Schallmauer-Jäger Valentin Fahrner, als er zufrieden in seinen frech schillernden Mercedes steigt. „Hoffen wir mal, dass die zwei Punkte heute die einzigen sind, die ich bekomme.“ lacht er noch, als er den Motor aufheulen lässt und der Wagen davonblitzt.

Die besonderen Umstände im Trainerstab des MTV Stuttgart hatten auch die Aufmerksamkeit des Stuttgarters Jürgen Klopp auf sich gezogen. „Ich war gerade im Heimaturlaub und hatte von dem Spontaneinsatz von J. Schopper gehört. Das wollte ich aus der Nähe sehen. Tolle Sache!“ ruft er begeistert. Nur für die kommende Trainingswoche gibt er mit schiefem Grinsen einen kleinen Tipp: „Ich empfehle Wurftraining. Der Ball soll doch ins Netz!“

Großer Dank gilt auch unserem erst wenige Minuten vor dem spiel rekrutierten zweiten Torhüter Simon Balluff, der noch direkt vorher erst mit der 3. Herren des MTV Stuttgart einen Sieg gegen die Reserve des TSF Welzheim errungen hatte.

Nächste Woche geht es dann gegen die Reserve des SV Fellbach, auf der Jagd nach den nächsten zwei Punkten auf dem Stuttgarter Konto.

zum MTV Maracuja Mint Video


 

« zurück

Autor: Laura Leibold - eingestellt am 24.10.2022 um 13:56 Uhr







MTV Stuttgart 1843 e.V. - Youtube-Channel

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Promotion

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Förderer

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Jugendpartner

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Campus

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Jobs