Startseite |  Abteilungs-News |  News-Archiv |  MTV-Magazin |  Video-Portal |  Presseschau |  Fördermitgliedschaft im MTV |  MTV Campus | 
Fiteness Studio
Studio
Fitnessstudio Motiv des MTV Stuttgart

Suche
Suchen


Shop
MTV-Shop
MTV Shop

Top Sports
Top Sports
MTV Stuttgart 1843 e.V. - Bundesliga

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Bundesliga

Gefällt mir
Facebook
Der MTV auf Facebook

News

Volleyball - Bundesliga II

  Mit leeren Händen zurück aus Bayern
1px
 » Allianz MTV Stuttgart 2 (Quelle:STN 21.10.21)
 
MTV Stuttgart 1843 e.V. -
Play
Das Team Foto: Tom Bloch

Nichts war es mit einem Raubzug. Das Ziel, wertvolle Punkte zu holen, um die Klettertour aus dem Tabellenkeller zu beginnen, konnten im Münchner Südwesten nur die Gastgeber umsetzen. Allianz MTV Stuttgart gelang zwar ein weiterer Satzgewinn in der noch jungen Zweitliga-Saison, aber am Ende blieb das Team von Trainer Johannes Koch auch im vierten Auftritt ohne Sieg. Und wieder zeigte seine Mannschaft zumindest zeitweise den Volleyball, den er sich von seinen jungen Schützlingen wünscht. Und wieder gelang es diesen allerdings nicht, durchgängig stabil und konstant aufzutreten.

„Die ersten beiden Sätze liefen nicht gut. Wir hatten kaum Zugriff auf das Spiel“, meinte Koch. „Mit schlechten Aufschlägen und schlechter Block-/Feldabwehr hatten wir natürlich Probleme, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken.“ Doch aufgegeben hat sich sein Team nicht. Im Gegenteil. Mit weniger Fehlern und mehr Druck im Aufschlag gelang dem jungen Stuttgarter Team der Gewinn des dritten Satzes. Und auch im vierten Durchgang behielten die Schwäbinnen in Bayern lange die Oberhand. Doch in einer dramatischen Schlussphase verpassten die Stuttgarterinnen den Einzug in den Tiebreak. Und standen am Ende mit leeren Händen da. „Uns fällt es aktuell schwer, über längere Phasen das Niveau zu halten, obwohl die Ansätze da sind“, bilanzierte Koch. „Ohne die beiden ersten Sätze war es eine recht ordentliche Leistung, doch diese kann man eben nicht einfach wegwischen.“

Erfreulich war allerdings die Nominierung von Janne Uhl als wertvollste Stuttgarter Spielerin. „Wahrscheinlich die jüngste MVP in unserer Geschichte“, sagte Trainer Koch über seinen erst 15-jährigen Neuzugang aus Bayern, der vor Saisonbeginn zum Stuttgarter Bundesstützpunkt wechselte. „Sie hat die Annahme stabilisiert und Ruhe ins Spiel gebracht“, sagte Koch. Also genau das, was sein Team braucht. Und vor allem schnell, denn durch die vierte Niederlage ist sein Nachwuchsteam auf den letzten Tabellenplatz gerutscht und dürstet nicht nur aus Gründen eines gesteigerten Selbstbewusstseins nach einem ersten Erfolgserlebnis.

Das Problem dabei: Das kommende Wochenende ist spielfrei. Und der nächste Einsatz auf dem achtzehn mal neun Meter großen Spielfeld findet am Samstag, 30. Oktober, statt, wenn um 16 Uhr in der MTV-Halle im Feuerbacher Tal der VC Wiesbaden II gastiert – der aktuelle Tabellenzweite nach immerhin vier Siegen bei bislang fünf absolvierten Einsätzen.

Allianz MTV Stuttgart II: Chiara Nadalin, Leonie Büdenbender, Jennifer Böhler, Britta Schammer, Lena Günther, Zoe Welz; Magdalena Fischer (Libero). Eingewechselt: Janne Uhl, Anna Tadros.

Quelle: Stuttgarter Nachrichten 21.10.2021
Autor: Tom Bloch

Homepage der Volleyballakademie Stuttgart
Facebookseite Allianz MTV Stuttgart 2
Artikel Stuttgarter Nachrichten 21.10.2021 Seite IV Lokalsport (PDF)


 

« zurück

eingestellt am 21.10.2021 um 15:31 Uhr







MTV Stuttgart 1843 e.V. - Youtube-Channel

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Campus

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Förderer

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Jugendpartner

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Promotion