Startseite |  Abteilungs-News |  News-Archiv |  MTV-Magazin |  Video-Portal |  Presseschau |  Fördermitgliedschaft im MTV | 
Fiteness Studio
Studio
Fitnessstudio Motiv des MTV Stuttgart

Suche
Suchen


Shop
MTV-Shop
MTV Shop

Top Sports
Top Sports
MTV Stuttgart 1843 e.V. - Bundesliga

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Bundesliga

Gefällt mir
Facebook
Der MTV auf Facebook

Abteilungs-News

Handball

  Männer Eins
1px
 » Harzlos, zeitweise kampflos, punktlos
 
MTV Stuttgart 1843 e.V. -
Play
Den Auswärtsauftritt beim SV Hohenacker-Neustadt hatten sich die Herren 1 anders vorgestellt. Eine 40:31 Niederlage stand am Ende zu Buche und das lag nicht nur am Heim(Harz)vorteil der konsequent aufspielenden Gastgeber.

Nur ein Mal, mit der 0:1 Führung, war der MTV auf dem richtigen Weg. Ansonsten lief man die ganze Zeit einem Rückstand hinterher. Nachdem nach 9 Minuten der Rückstand auf 8:3 anwuchs, zog Trainer Dröse die Reißleine und mahnte mehr Einsatz und Konzentration an. In den ersten Minuten hatten sich reihenweise technische Fehler aneinandergereit und führten zu langen Gesichtern. Nach der Auszeit stabilisierte sich die Mannschaft und konnte den Rückstand bis zur Pause halten (19:13). Tenor der Pause: wir bekommen zu viele Tore, wir kommen nicht in den Zweikampf in der Abwehr und vorne flutscht uns der Balls ständig durch die Hände.

In der zweiten Halbzeit deckte man tatsächlich aggressiver und münzte die herausgespielten Chancen auch in Tore um und die Männer 1 kämpften sich Tor um Tor heran. Nach einer Umstellung auf eine offensive 3:3 Abwehr konnte man durch Schreier sogar bis auf 26:22 verkürzen (43. Minute) und die Hausherren kamen leicht ins Schwitzen. Der offene Schlagabtausch mit beiderseitig ansehnlichem Handball hielt bis zur 50. Minute (32:28). Dann allerdings unterliefen dem MTV wieder zu viele Fehler und der SV Hohenacker-Neustadt konnte einem verdienten, wenn auch zu hohen, 40:31 Sieg entgegenschippern.

Außer Smarsli, Kapp, Finkbohner und Schreier konnte leider kein MTV Spieler seine Fähigkeiten abrufen. 40 Gegentore sind schlicht und ergreifend zu viele, daran kann auch nicht der Ball Schuld sein.

Die drei Wochen Spielpause muss die Mannschaft nun nutzen und auf die Erfolgsspur finden!
Für den MTV am Ball: Kilian, Kuhnle, Eckert (1), Schmies (1), Schreier (4), Smarsli (9/5), Gutacker, Höldin, Finkbohner (6), Hönes (TW), Heger, Fahrner (TW), Kapp (9/1), Grigat (1)rnrnBericht von P. H.



 

« zurück

Autor: Uwe Kraft - eingestellt am 22.10.2019 um 13:40 Uhr






MTV Stuttgart 1843 e.V. - Förderer

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Jugendpartner

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Promotion