Startseite |  Abteilungs-News |  News-Archiv |  MTV-Magazin |  Video-Portal |  Presseschau |  Fördermitgliedschaft im MTV |  MTV Campus | 
Fiteness Studio
Studio
Fitnessstudio Motiv des MTV Stuttgart

Suche
Suchen


Shop
MTV-Shop
MTV Shop

Top Sports
Top Sports
MTV Stuttgart 1843 e.V. - Bundesliga

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Bundesliga

Gefällt mir
Facebook
Der MTV auf Facebook

Gefällt mir
Instagram
Der MTV auf Instagram



Der MTV und Klimaschutz

Der MTV und Charta

News

1. Bundesliga Blindenfußball

  Wertvolle Erfahrungen für Bundesligisten
1px
 » Blind Football Cup in Tschechien
 
MTV Stuttgart 1843 e.V. -
Play
Das MTV-Team mit Zuwachs aus Marburg

MTV Stuttgart 1843 e.V. -
Play
Die Turniersieger aus Brasilien

Die Blindenfußballer des FC St. Pauli und des MTV Stuttgart sammelten vergangenes Wochenende wichtige Erfahrungen. Beim Blind Football Cup 2013 im tschechischen Bucovice begegneten die deutschen Kicker den Teams vom Gastgeber Avoy MU Brno, dem BSC Prag, dem englischen Meister BFC Worcester sowie dem brasilianischen Meister ICB Bahia.

Die Spiele wurden offiziell vom tschechischen Bürgermeister und den deutschen Schiedsrichtern eröffnet. Anfangs noch mit leichten wetterbedingten Anpassungsschwierigkeiten, zeigte die Mannschaft aus dem Land des Blindenfußballs schnell ihre enormen Ballfertigkeiten und gewannen das erste Spiel mit 3:0.

Bericht vom hochklassigsten Spiel des Turniers: Die Stuttgarter gegen die Brasilianer

Dem Sieger dieser Partie wäre der Turniersieg nach den in den vorherigen Spielen gezeigten Leistungen nicht mehr zu nehmen gewesen. Entsprechend emotional verlief das Match. Nach der Stuttgarter Führung durch Vedat Sarikaya erreichte der MTV die Foulgrenze und musste den Ausgleich per Achtmeter hinnehmen. Die erneute Führung durch Sarikaya glichen die Südamerikaner diesmal durch einen verwandelten Sechsmeterstrafstoß aus. Mit einem 2:2 gingen die Teams in die Halbzeitpause. Aus dieser kam Bahia druckvoll zurück und versuchte den Führungstreffer zu erzielen. Schon kurz nach der Pause musste Stuttgarts Abwehrchef Mulgheta Russom nach dem fünften persönlichen Foul das Spielfeld verlassen. Alex Fangmann und Lukas Smirek bildeten fortan die Defensive. Erneut wurde Bahia ein Achtmeter zugesprochen, der erstmals die Führung in diesem Spiel einbrachte. Nach einer Tätlichkeit gegen Alican Pektas wurde ein brasilianischer Kicker mit Rot vom Feld gestellt. Stuttgart konnte die folgenden fünf Minuten in Überzahl zum Ausgleich, wieder durch Sarikaya, nutzen. Trotz weiterer Torchancen auf beiden Seiten blieb es beim Unentschieden.

Das letzte Spiel des Tages trugen der MTV Stuttgart und BSC Praha aus. Nach dem Remis gegen Bahia galt es für den MTV ein möglichst hohes Ergebnis zu erzielen. Zum Pausenpfiff stand es bereits 5:0, zum Abpfiff 7:0. So lagen die Stuttgarter am Samstagabend mit drei Punkten und einem um drei Tore besseren Torverhältnis vor Bahia, die allerdings noch zwei Spiele am Sonntag zu absolvieren hatten.

Auch abends teilten die Teams noch die Leidenschaft zum Fußball. Gemeinsam wurde das Champions-League Finale angeschaut.

Dann begann die Toreschlacht. Zunächst ging Bahia gegen St. Pauli auf Torejagd und fertigte das junge Pauli-Team mit 9:0 ab. Dadurch hatten die Brasilianer nun einen Sechs-Tore-Vorsprung auf Stuttgart, die im direkten Anschluss gegen Brno antraten.
Den Rückstand hatte der MTV mit einem Pausenstand von 5:0 bereits beinahe egalisiert. Allerdings war es das letzte Spiel für die Schwaben, weshalb sie nicht nur aufholen, sondern vorlegen mussten. Mit acht weiteren Toren in den zweiten 20 Minuten und einem Endstand von 13:0 erarbeitete sich Stuttgart einen Vorsprung von sieben Toren.

Beim letzten Spiel legten die Schwaben nochmals vor. Entsprechend angespornt, ging der amtierende Brasilianische Meister in das letzte Spiel gegen Worcester. Nachdem klar war, dass Bahia Stuttgart überholt hatte, spielten sich die Brasilianer in einen wahren Torrausch und feierten beim Schlusspfiff lautstark den Turniersieg.

Bei der Siegerehrung feierten die Mannschaften sich gegenseitig und applaudierten lange für die ausgezeichnete Organisationsarbeit. Neben Platz fünf für den FC St. Pauli und Platz zwei für den MTV Stuttgart gingen noch zwei weitere Auszeichnungen nach Deutschland. Zum besten Abwehrspieler wurde zum Beispiel der Stuttgarter Mulgheta Russom gewählt.

Die Veranstalter bedankten sich mehrfach bei den angereisten Teams für die herausragende Stimmung während des Turniers und wollen versuchen im nächsten oder übernächsten Jahr eine Wiederholung auf die Beine zu stellen.

Abschlusstabelle
• 1. ICB Bahia, 13 Punkte, 37:3 Tore
• 2. MTV Stuttgart, 13 Punkte, 30:3 Tore
• 3. BFC Worcester, 9 Punkte, 5:17 Tore
• 4. Avoy MU Brno, 6 Punkte, 4:18 Tore
• 5. FC St. Pauli, 1 Punkt, 1:17 Tore
• 6. BSC Praha, 1 Punkt, 1:20 Tore

Facebook-Seite der Abteilung mit weiteren Berichten zum Turnier


 

« zurück

eingestellt am 07.06.2013 um 18:05 Uhr







MTV Stuttgart 1843 e.V. - Youtube-Channel

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Promotion

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Förderer

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Jugendpartner

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Campus

MTV Stuttgart 1843 e.V. - Jobs