News

Gesamtverein

  Altherrenriege mit sportlichem Ehrgeiz
1px
 » Stuttgarter Nachrichten berichten
 
MTV Stuttgart 1843 e.V. -
Play
(STN) An diesem Tag ist es anders als sonst: Sonst wird nach 40 Minuten Gymnastik zum Aufwärmen, Prellball gespielt. Diesmal geht es mit Prellball los. Und anschließend hat die Altherrenriege des Männerturnvereins (MTV) Stuttgart nicht Gymnastik, sondern Yoga. Unterrichtet wird die Gruppe von der Opernsängerin Gudrún Ingimarsdóttir. Die Yoga-Stunde ist ein Geschenk von Vereinskamerad Herbert Boll.
Mit 70 gehört der Mediziner zu den Jüngeren in der Altherrenriege.

Die meisten sind über 80. Der Älteste ist Gerhard Öhring mit 88, der Jüngste ist Robert Jütte. Der 63-Jährige trainiert die 22-köpfige Mannschaft auch. Viele sind wie Jütte seit Jahrzehnten dabei. „Wir sind zusammen alt geworden, aber durch den Sport jung geblieben“, stellt der fest.

Die Ziele des 1843 gegründeten MTV, idealisierte männliche Tugenden wie Gehorsam, Härte, Wehrfähigkeit und Wehrbereitschaft, wurden längst von der Freude am Sport abgelöst. Seit 1897 machen in dem Männerturnverein „gegen starke Bedenken der älteren Mitglieder“, wie es in der Vereinschronik heißt , auch Frauen mit. Bis es soweit war, hat es allerdings neun Jahre gedauert. Der Antrag, Frauen aufzunehmen, wurde bereits 1888 gestellt…

(Quelle Stuttgarter Nachrichten vom 9.9.19)

Vollständiger Artikel siehe unten.

Artikel in Stuttgarter Nachrichten


 

« zurück

eingestellt am 13.09.2019 um 13:34 Uhr




© Copyright by MTV Stuttgart 1843 e.V.
https://www.mtv-stuttgart.de/index.php?c=news-einzeln&d=0&m=1&page=1
gedruckt am 07.12.2019 um 10:18 Uhr