News

1. Bundesliga Blindenfußball

  Sieger beim größten deutschen Turnier
1px
 » Souveräner Sieg auf St. Pauli
 
MTV Stuttgart 1843 e.V.

Am vergangenen Wochenende reiste das Blindenfußball-Team des MTV Stuttgart nach Hamburg, um mit acht weiteren Mannschaften an Deutschlands größtem Turnier teilzunehmen. Nachdem die Schwaben 2008 den großen Wanderpokal errungen und 2009 den dritten Platz belegt hatten, brannten Sie nun darauf, nach der Sommerpause wieder gegen das rasselnde Leder treten zu können.

Wie stark der MTV in Hamburg auftrat, belegt auch der Umstand, dass die Mannschaft auf Trainer Uli Pfisterer und Nationalspieler Sven Schwarze verzichten und den kurzzeitigen verletzungsbedingten Ausfall von Fangmann kompensieren musste. Die Ausgeglichenheit des MTV-Kaders stellt ebenso eine große Stärke der Mannschaft dar wie die Vielseitigkeit einiger Spieler. So war Fetzer beispielsweise auf allen vier Positionen auf dem Spielfeld aktiv. Aushilfstrainer Müller konnte zudem seine Mannschaft problemlos von der sehr offensiven Y-Taktik (1-1-2) auf ein 1-2-1 oder das defensivere 2-2 und zurück umstellen.

Im nächsten Jahr werden die Stuttgarter Blindenfußballer wieder nach Hamburg reisen – mit dem großen Ziel, nach dem dritten Turniersieg den Wanderpokal endgültig behalten zu können.

Zuvor werden sie am 2. und 3.10.2010 auf heimischem Gelände ein Turnier ausrichten. Zu insgesamt sechs Spielen haben sie die Mannschaften des Chemnitzer FC und des Lichterfelder FC Berlin eingeladen. Die Schwaben freuen sich besonders darüber, dass zudem eine tschechische Auswahl der Mannschaften aus Prag und Brno in die schwäbische Metropole reisen wird. Der MTV Stuttgart wird damit das erste Blindenfußball-Turnier in Deutschland mit einer ausländischen Vereinsmannschaft nach internationalen Regeln ausrichten!

Gesamter Bericht
Bericht St. Pauli


 

« zurück

eingestellt am 24.09.2010 um 17:06 Uhr




© Copyright by MTV Stuttgart 1843 e.V.
https://www.mtv-stuttgart.de/index.php?c=news-einzeln&d=0&m=1&page=1
gedruckt am 18.08.2022 um 02:41 Uhr